1030 Wien 3. Bezirk Landstraße, 1010, 1020, 1040, 1050, 1060, 1070, 1080, 1090, 1100, 1110, 1120, 1130, 1140, 1150, 1160, 1170, 1180, 1190, 1200, 1210, 1220, 1230 Wien
1030 Wien 3. Bezirk Landstraße, 1010, 1020, 1040, 1050, 1060, 1070, 1080, 1090, 1100, 1110, 1120, 1130, 1140, 1150, 1160, 1170, 1180, 1190, 1200, 1210, 1220, 1230 Wien
Praxis für Körpertherapie Craniosacrale Osteopathie & Heilmassage
Praxis für KörpertherapieCraniosacrale Osteopathie & Heilmassage

Willkommen bei der Praxis für Craniosacrale Osteopathie & Heilmassage!

Sie finden hier Informatives über meine Arbeit mit Craniosacraler Osteopathie, Faszientherapie und Heilmassage. Im Fokus dieser körpertherapeutischen Methoden steht die Förderung und Wiederherstellung des körperlichen und seelischen Gleichgewichts.

 

Florian Schmidt

Warum sind Craniosacrale Osteopathie und Heilmassage sinnvoll?

Bindegewebe, Knochen, Bänder, Muskeln, Sehnen und Faszien geben unserem Körper Halt und Struktur. Genetische Veranlagung, Alltagsgestaltung, Psychosomatik oder auch Traumata formen im Laufe des Lebens unseren Körper. Dabei entwickeln wir häufig Haltungen sowie Bewegungsmuster, die unvorteilhaft sind, auf die Dauer zu Verspannungen und folglich zu Schmerzen führen.

Strukturelle Körpertherapie

Craniosacrale Osteopathie, Faszientherapie und Heilmassage helfen, Spannungsmuster zu erkennen und zu lösen. Der Körper beginnt sich aufzurichten - es entsteht eine neue Haltung. Bewegungsabläufe werden geschmeidiger.

Psychosomatik

Aufgrund des Zellgedächtnisses prägen sich Emotionen im Bindegewebe ein - innere Einstellungen werden in Ausdruck und Haltung sichtbar. Sowohl Stress als auch leidvolle Erfahrungen können sich psychosomatisch als Symptome manifestieren, für die oft im Sinne einer schulmedizinischen Diagnose keine offensichtliche Ursache gefunden werden kann - zum Beispiel bei chronischen Schmerzen.

Therapie für Körper, Seele und Geist

Jeder Mensch trägt alles in sich, was zu seiner Heilung nötig ist. In diesem Wissen unterstützt Körpertherapie ganzheitliche Heilungsprozesse. Getragen von Präsenz, Akzeptanz und achtsamer Arbeitsweise können überholte körperliche und seelische Muster losgelassen werden. Die Körperwahrnehmung wird verbessert, Vitalität und Lebensfreude gesteigert. Parallel zur Körperhaltung entwickelt sich auch eine neue innere Haltung.

Neuigkeiten von der Rebalancing-Schule München

Rebalancing Faszien-, Massage- und Körpertherapie
 
 

Faszien können heilen oder verwunden


Unsere Faszien sind das Organ der Verbundenheit und extrem flexibel. Faszien können auch versteifen und verfilzen. Eine beengende und manchmal auch schmerzhafte Erfahrung.

In den letzten Wochen habe ich verschiedene Aspekte zum Thema Schmerz beschrieben (Nachzulesen hier im Blog). Schmerz kann sich sehr schnell verändern, wenn Klienten die Angst (durch Wissen) vor Schmerz verlieren. Und wenn ich dem Menschen d.h. seinem Körper, seiner Seele und seinem Geist auf kluge, achtsame und freundliche Art begegne.

Wenn es mir gelingt, anzunehmen was ist, erfahre ich, dass jedes Körpergefühl seinen Wert hat. Ich entdecke ein reiches Maß an Freiheit und Mitgefühl, gegenüber jedem Körper, also gegenüber jedem Menschen

Ich wünsche mir, dass sie die folgenden Artikel informieren und inspirieren.

Ihr
Bernd Scharwies
 


Gesundheit ist möglich

 
Die Faszien entwickeln sich aus einem Keimblatt, dem Mesoderm, fortdauernd und intelligent zu wichtigen Körperstrukturen. Ausgehend vom Augenblick der Zeugung vereinigen, verbinden und durchdringen sie alles in unserem Körper.

Dieser Prozess des Entstehens, Reifens und Wachsens findet 
kontinuierlich - bis heute - in einem eigenen Rhythmus statt.

Bitte lesen Sie weiter: hier
 


Gedanken und Schmerzen

 
Ähnlich dem Nocebo-Effekt kann in uns eine Erwartungshaltung entstehen, dass bestimmte äußere Einwirkungen Schmerzen auslösen werden. Jeder der schon einmal auf einem Medikamenten Beipackzettel die aufgeführten Nebenwirkungen gelesen hat, und anschließend das eine oder andere Symptom entwickelt hat, kennt dieses Phänomen.

Diese durch Gedanken entwickelten Schmerzen sind tatsächlich in unserem Körper vorhanden - so finden wir auf dem Bildschirm eines MRT (MagnetResonanz Tomographie) Geräts aktive Schmerzzentren im Gehirn - obwohl "nur" Gedanken aktiv sind.


Bitte hier Weiterlesen:
 

Der Wassergehalt in den Faszien 


Unsere Faszien sind ein riesiger Wasserspeicher - Doch wie wird dieses Wasser gebunden? Wieso sammelt sich das Wasser nicht einfach unten in den Füßen?

Einige unserer Fibroblasten (Zellen) produzieren Hyaluronsäure. Das Molekül Hyluron ist das "Schmiermittel" unserer Faszien. Es ist in der Lage weitere Moleküle zu bilden und diese miteinander zu verzweigen, so dass eine Art Schwammstruktur entsteht. 

Schwämme besitzen die Fähigkeit große Mengen an Wasser zu binden.

Bitte lesen Sie hier weiter

 

Wir verkörpern unsere Einstellungen


Jedes Gefühl bewirkt eine Körperreaktion - und ist dementsprechend körperlich (faszial/muskulär, hormonell, biochemisch) erfahrbar. Alle unseren Gedanken und Ein-Stellungen (innere Haltungen) sind ebenso körperlich erfahrbar. Gedanken wie: "Ich muss gut (oder gar perfekt) sein", "Ich liebe das Leben", "Ich kann sowieso nichts bewirken" oder "Es hat sowieso keinen Sinn" sind für einem aufmerksamen Beobachter in der Körperhaltung sichtbar.

Körpersprache im Rebalancing  hier

 

Können Bandscheiben schmerzen

 
Bandscheiben bauen sich im Alter auf natürlichen Wege als Alterungsprozess ab. Das muss nicht zu Schmerzen führen.

Auch haben ca. 30% aller Menschen zum Teil starke Vorwölbungen der Bandscheiben, die sich in den Rückenmarkskanal ausbreiten. Die Betroffenen sind ohne Schmerzerfahrung.


Selbst wenn es zu einem Bandscheibenvorfall kommt und ein Nerv irritiert wird, alarmiert dies nicht unbedingt unser Nervensystem.

Sie wollen mehr über die Bandscheiben erfahren?: hier klicken
 

Rebalancing Faszientechniken:  Supervisionen, Fort- und Ausbildungen:

Workshops Faszien Dialoge: 
Rebalancing - Inspiration (gilt auch als Level 1.1 der Rebalancing Ausbildung):
10. - 11. März in Männedorf oder
17. - 18. März in München

Die Rebalancing Ausbildung beginnt im April!

Supervision in Thun (nur für Rebalancer):
25. April 2018


Faszientechniken bei Trauma:
08. - 10. Juni in Freiburg/Breigau

Faszien-Dialoge Supervsionsabende München:
16. März 


Alle Daten Schweiz und Deutschland

 

Kostenlosen Info- und Erlebnis Abende

 
Sie wollen Rebalancing, Körperlesen und fasziale Berührungen an Körper, Geist und Seele näher kennen lernen?

08. März um 19:00 Uhr in Zürich
13. März um 20:00 Uhr in München

24. April um 19:00 Uhr in Eglisau 
25. April um 19:00 Uhr in Thun


Info Abende in der Schweiz und in Deutschland
 
 
Copyright © *Rebalancing Schule München und Schweiz*, All rights reserved.

Unsere Kontaktdetails lauten:
*|www.rebalancing.de|* *|schule@rebalancing.de|*

Rebalancing Schule München · Georgenstr.63 · München 80799 · Germany